Raiffeisen-Volksbank Miltenberg ehrt Florian Stenger

Erfolgreiche Fortbildung

Miltenberg, 29.01.2019

Fachliche Qualifikation ist nicht nur unerlässlich, will man in seinem Beruf erfolgreich sein. Von Mitarbeitern, die sich regelmäßig fortbilden und damit ihr Wissen auf dem aktuellen Stand halten, profitiert jedes Unternehmen. Darum setzt auch die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg darauf, ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten, Lehrgänge zu besuchen oder sogar berufsbegleitend zu studieren. Davon Gebrauch gemacht hat Florian Stenger, den die Bank nun aus Anlass des erfolgreichen Studienabschlusses in einer Feierstunde ehrte.

Raiffeisen-Volksbank Miltenberg ehrt Florian Stenger, der sich erfolgreich fortgebildet hat.
Über den erfolgreichen Abschluss seines Studiums freut sich Florian Stenger (Mitte) gemeinsam mit Kai Arras, Bereichsleiter Firmenkunden (links) und Stefan Balles, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Volksbank Miltenberg.

Florian Stenger (23) studierte Betriebswirtschaftslehre als Verbundstudent – ausbildungsintegriert und über den Zeitraum von 4 Jahren an der Hochschule Aschaffenburg. Der Betriebswirt ist seit Oktober Geschäftskundenberater in Miltenberg. Ein gesunder Ehrgeiz gehört für ihn sowohl beruflich als auch privat dazu: Dass er als Großwallstädter gerne Handball spielt, mag noch nicht weiter überraschen – seit sechs Jahren spielt er allerdings mit der Mannschaft aus Nieder-Roden in der dritten Bundesliga. Außerdem trainiert er die weibliche A-Jugend (16 bis 18 Jahre): Diese sind Hessenmeister und aktuell siebtbeste Mannschaft ihrer Altersklasse in Deutschland.