Partnerschaft auf dem Gebiet der Digitalisierung

Raiffeisen-Volksbank Miltenberg und Hochschule Aschaffenburg schließen Partnerschaft für den Campus Miltenberg und eine enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Digitalisierung

In Miltenberg als Außenstelle der Hochschule Aschaffenburg ist im vergangenen Wintersemester der Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (BW KMU) entstanden.

Dort werden die Studierenden für branchenübergreifende Tätigkeiten in allen wirtschaftlichen und administrativen Funktionsbereichen qualifiziert, mit besonderer inhaltlicher Orientierung an den speziellen Bedürfnissen kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Form des Studierens im Herzen des Landkreises stellt für künftige Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Betrieben eine gute Alternative zum Wegzug aus der Region dar und bietet hiesigen Unternehmen darüber hinaus die Möglichkeit Fachkräfte mit ihren jungen Familien anzuwerben.

„Als Finanzdienstleister vor Ort begrüßen wir es sehr, dass die Hochschule Aschaffenburg, unterstützt vom Landkreis, am Campus Miltenberg ein neues Studienzentrum mit hellen und mit modernster Technik ausgerüsteten Räumen eingerichtet hat,“ so Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Martin Blättner.

Partnerschaft auf dem Gebiet der Digitalisierung
Bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung (von links): Mario Knoll (Prokurist Mainsite GmbH), Prof. Dr. Wilfried Diwischek (Präsident Hochschule Aschaffenburg) und Dr. Hans-Martin Blättner (Vorstandsvorsitzender RV-Bank Miltenberg).

Um die Ausbildung von akademischen Fachkräften in der Region und damit die Leistungsfähigkeit im Landkreis Miltenberg weiter zu stärken, hat sich die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg entschlossen, eine Partnerschaft für den Campus Miltenberg mit der Hochschule Aschaffenburg zu schließen. Dr. Blättner, der in der Bank unter anderem für das Ressort Digitalisierung zuständig ist, begrüßt insbesondere die mit der Partnerschaft ebenfalls verbundene enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Digitalisierung mit Professor Hofmann. „Wir versprechen uns davon auch einen Wissenstransfer an unsere Kunden“, so Dr. Blättner. Die Unterstützung beträgt 5.000 Euro pro Semester. „Die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg leistet damit einen aktiven Beitrag zur Förderung des Wissenstransfers und zur Stärkung des neuen Hochschulstandortes in Miltenberg“, so Dr. Blättner. Die Mainsite GmbH und Co. KG, Betreibergesellschaft des Industriecenters Obernburg, fördert den Wissenstransfer zur Digitalen Transformation ebenfalls finanziell.