RV-Bank Miltenberg übergibt Weihnachtsspenden

Miltenberg, 16. Dezember 2014

Insgesamt 2.700 Euro überreichten Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Martin Blättner und Vorstandsmitglied Hans-Werner Braun zusammen mit den sechs Marktbereichsleitern im Rahmen einer Feierstunde am vergangenen Dienstagnachmittag an die Vertreter gemeinnütziger Einrichtungen. „Wir wissen die Arbeit und das Engagement karitativer Organisationen in unserem Geschäftsgebiet sehr zu schätzen. Wenn wir einen Beitrag dazu leisten können, Ihre Arbeit zu unterstützen, macht uns das glücklich“, sagte Dr. Blättner.

Jeweils 300 Euro nahmen entgegen: Wilibald Schmalbach von der Bürgstädter Bruderschaft St. Sebastian für den Sozialfonds, Ralf Kern von der „Aktion Gemeinsinn“ für die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen und Familien in Freudenberg, Christine Halbwachs von der Initiative „Eine Stunde Zeit“ für Nachbarschaftshilfe von und für Menschen in Amorbach, Kirchzell, Schneeberg und Weilbach, Cornelia Schmitt für die Lebenshilfe Werkstatt e.V. Großheubach und Hermann Amrhein von der katholischen Kirchenstiftung Sulzbach für die Unterstützung des Sozialkreises. Insgesamt 1.200 Euro überreichten die Vorstände an Gudrun Wesner, Margit Reppel und Katharina Roth für die vier städtischen Kindergärten in Erlenbach.

Zugunsten der Weihnachtsspende verzichtet die Bank bereits seit einigen Jahren auf Weihnachtspräsente für ihre Kunden. Wie schon in den Vorjahren gingen die Spenden an Organisationen aus den einzelnen Marktbereichen. Bewerben konnten sich die Institutionen nicht, vielmehr wurden die Mitarbeiter der Bank befragt, welche Projekte ihrer Meinung nach Unterstützung verdienen.

Die Aufnahme zeigt den Vorstandsvorsitzenden, Dr. Hans-Martin Blättner (links) und Vorstandsmitglied Hans-Werner Braun (rechts) zusammen mit den glücklichen Spendenempfängern.